Uno wirft Brasilien unrechtmässige Enteignungen vor

Der UN-Menschenrechtsrat hat Brasilien bezüglich der Enteignungspolitik im Rahmen der Vorbereitungen zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und Olympiade 2016 scharf kritisiert. Wir Sonderberichterstatterin Raquel Rolnik ausführte, würden dabei sowohl die Regeln der Transparenz verletzt als auch unzureichende Entschädigungsleistungen gezahlt. Rolnik fordert die brasilianische Regierung dahingehend auf, die Enteignungen solange zu stoppen, bis sämtliche von ihr aufgedeckten Probleme behoben seien.

Mehr bei latina-press

Dieser Beitrag wurde unter News in und über Brasilien, WM 2014 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s