Studium im Elendsviertel: Raubzüge auf dem paradiesischen Campus in Salvador

Ich weiss nicht ob ich es nicht schon einmal gepostet habe, aber hier noch einmal:

Mit Messern oder Schusswaffen lauern Banditen den Studenten im brasilianischen Salvador da Bahia auf, oft wegen eines Handys oder eines Paars Turnschuhe. Sie kommen aus der benachbarten Favela, sind zu allem bereit – und machen die Uni zu einer der gefährlichsten der Welt.

Alles beim Spiegel nachzulesen.

Dieser Beitrag wurde unter Land & Leute, Leben & Arbeit, News in und über Brasilien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s