Arbeiten bei McDonald’s in Brasilien

MC DONALD'S (Petrópolis city, Brazil)

Image by JorgeBRAZIL via Flickr

Im womblog habe ich gerade einen interessanten Artikel über die Arbeit bei McDonald’s in Brasilien gefunden. Hierbei merke ich noch nebenbei an, dass ein Cheeseburger 3,50 R$ kostet – also deutlich mehr als in Deutschland und ein kleines BigMäc Menü erst ab 14,50 R$ erhältlich ist – wenn wir also über Löhne reden, wisst Ihr Bescheid.

So schreibt der womblog, dass laut Angabe der Wochenzeitung Brasil de Fato besonders die schlechten Arbeitsbedingungen kritisiert werden und die Mitarbeiter hier auch nur einen Lohn von 2,38 Reais pro Stunde erhalten – also knapp etwas mehr als einen Euro. In seinen 600 Fast-Food-Tempeln beschäftigt der Burger-Riese 34.000 Mitarbeiter, die Ihre Arbeitszeit meist gesetzwidrig überziehen.

Arbeitsunfälle werden von den Vorgesetzten kaum gemeldet. Und auch vor Gericht ist McDonald’s Stammkunde: Ein 15jähriger Streit wurde nun endlich entschieden.

Dieser Beitrag wurde unter Land & Leute, News in und über Brasilien, Schlemmen & Geniessen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s