1.300 Euro Strafe für offenes WLAN

The notebook is connected to the wireless acce...

Image via Wikipedia

Da hat der Staat bzw. die Telekommunikationsbehörde ANATEL hart zugeschlagen:

Die brasilianische Behörde ANATEL hat gegenüber einem Internetnutzer eine Geldstrafe von umgerechnet rund 1.300 Euro ausgesprochen. Der Mann hatte seine Internetverbindung mit drei Nachbarn über WLAN geteilt, die aufgrund ihrer finanziellen Verhältnisse keinen eigenen Internetzugang erwerben konnten.

via gulli

P.S: Aber auf eine Antwort auf eine EMail an die Behörde und Faxe warte ich seit Monaten! Scheinen schwer beschäftigt zu sein …

Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter News in und über Brasilien abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu 1.300 Euro Strafe für offenes WLAN

  1. Andre Desor schreibt:

    Das ist ja mal wieder unglaublich wie typisch. Die Preise fürs Internet sind unglaublich hoch, während Service und Geschwindigkeit stark zu wünschen lassen. Preisabsprachen sind keine Seltenheit. Und nur wegen des teilens soll man 1.300€ Strafe zahlen. Sich ein Auto oder ein Haus teilen kann einem doch auch keiner verbieten. Ich liebe Brasilien und lebe gern hier, aber manchmal zweifel ich an dem Verstand mancher Behörden.
    Grüße aus Santa Catarina!

    • Ja, ich zahl mit meinem UMTS hier 130 R$, jetzt drosselt VIVO auch die Verbindung wieder auf satte 14 KB. In der Hauptstadt gibt’s aber mittlerweile auch ne 10 MBit Alternative für 130 R$. Schnell geht schon, es kommt halt nur darauf an wo du wohnst. Im Interior hast Du schlechte Karten…

      • Andre Desor schreibt:

        Wir haben alles über die Oi. Ein angeblicher MB, was bei download bis zu 106kb bedeutet. Aber es läuft. Ich wohne 20 Minuten von Florianopolis entfernt und dort kriegt man auch schon alles viel billiger und schneller. Kann mir vorstellen, dass im Norden noch etwas Nachholbedarf herrscht. Dafür haben wir hier schönes Wetter in Brasilien, sag ich mir immer. Aber das mit den 1.300€ bleibt eine Unverschämtheit, wenn man bedenkt, dass das Salario Minimo bei ca. 270€ liegt.

      • 1 Mbit = 106 KB im Download, ja das kommt hin. Bei VIVO habe ich ungedrosseltes UMTS mit 1,5 Mbit, meine Freundin in Salvador 10 Mbit für 80… Das ist aber alles relativ, die Zeiten überm Teich sind halt lang😉

        Das mit der Multa ist doch normal. Die Geldstrafen sind hier einfach hoch: Fährste bei rot über die Ampfel und wirst geblitzt sind 200 Reais weg. Beim Mindestlohn von 514 Reais.

        Sie wollen halt den westlichen Lebensstandard. Brasilien ist halt das teuerste Land in Südamerika. Eigentlich Zeit, nach Paraguay zu gehen😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s